16. March 2017

PRO­PRO­JEKT und AS+P werden stra­te­gi­sche Part­ner für das Deut­sche Haus

PRO­PRO­JEKT und AS+P werden stra­te­gi­sche Part­ner für das Deut­sche Haus / Deut­sche Haus Paralym­pics in Pyeong­Chang 2018 und Tokio 2020.

Darauf einig­ten sich PRO­PRO­JEKT und AS+P gemein­sam mit der Deut­schen Sport Mar­ke­ting (DSM), die als Ver­mark­tungs­agen­tur des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des (DOSB) sowie des Deut­schen Behin­der­ten­sport­ver­ban­des (DBS) das Deut­sche Haus bei den Spie­len orga­ni­siert und umsetzt. PRO­PRO­JEKT und AS+P über­neh­men dabei maß­geb­li­che Auf­ga­ben in den Berei­chen Archi­tek­tur sowie Pro­jekt­ma­na­ge­ment und ent­wi­ckeln die stra­te­gi­sche Kon­zep­tion der Platt­form Deut­sches Haus weiter.

„Wir sind froh, dass wir PRO­PRO­JEKT und AS+P jetzt auch für das Deut­sche Haus als stra­te­gi­schen Part­ner gewon­nen haben. Von der Erfah­rung und der Exper­tise, die PRO­PRO­JEKT und AS+P aus zahl­rei­chen erfolg­rei­chen Pro­jek­ten auf nati­o­na­ler und inter­na­ti­o­na­ler Ebene in und außer­halb des Sports mit­brin­gen, werden wir sicher pro­fi­tie­ren“, sagt DOSB-Prä­si­dent Alfons Hör­mann.

Link zur Pres­se­mit­tei­lung der DSM

Deutsches Haus_01
© Picture-Alliance / Fotograf: Jeon Heon-Kyun
Deutsches Haus_03
© Picture-Alliance / Fotograf: Jeon Heon-Kyun
Deutsches Haus_02
© Picture-Alliance / Fotograf: Jeon Heon-Kyun