Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Neues Stadion Oldenburg

Überblick

Maßstab
Hochbau

 

Leistungen
Strategieberatung / Projektentwicklung / Immobilienökonomie

 

Zeitraum
2017 / 2022

 

Kunde
Stadt Oldenburg – Amt für Controlling und Finanzen


Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Neues Stadion Oldenburg

Projektbeschreibung

Das Marschwegstadion in Oldenburg entspricht nur noch eingeschränkt den Anforderungen an einen zeitgemäßen Veranstaltungsbetrieb im Rahmen der Ligen der Deutschen Fußball-Bundesliga bzw. der Ligen des DFB. Aus diesem Grund hat die Stadt Oldenburg im Jahr 2017 beschlossen, eine Machbarkeitsstudie für einen drittligatauglichen Stadionneubau am Standort „Maastrichter Straße“ erstellen zu lassen. Durch die in den fünf Jahren seit 2017 veränderten Rahmenbedingungen (Baukostensteigerungen, Änderungen der Zinsniveaus und der Lizenzierungsanforderungen für die Teilnahme an der 3. Liga) wurde diese Machbarkeitsprüfung im Jahr 2022 aktualisiert und um zwei kleinere Stadionvarianten (5.000 bzw. 7.500 Zuschauer) ergänzt.

 

Stadion Oldenburg_03

PROPROJEKT wurde von der Stadt Oldenburg im Rahmen der Machbarkeitsstudie mit der Erstellung einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung beauftragt. Diese umfasst die Herleitung von Bau-, Finanzierungs-, Instandhaltungs- & Betriebskosten sowie die Betrachtung der mit dem neuen Stadion verbundenen Erlöspotenzialen, welche in einer Gesamtbetrachtung zusammengeführt und gegenübergestellt wurden. Darüber hinaus wurde eine Analyse und Berechnung der Umwegrentabilität im Sinne eines sozioökonomischen Impacts des geplanten Stadionneubaus durchgeführt.

01_Stadion_Oldenburg_Wirtschaftlichkeit

Leistungen

  • Herleitung der zu erwartenden Bau- und Finanzierungskosten
  • Ermittlung von Betriebs- und Instandhaltungskosten sowie Abschreibungen
  • Berechnung der stadionbezogenen Erlöspotentiale (inkl. Namensrechte, Ticketing, Catering, Hospitality)
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung und Vergleich von Investitions- bzw. Betreibermodellen
  • Berechnung der Umwegrentabilität

Bildrechte

AS+P – Albert Speer + Partner GmbH

Inhalte dieser Seite teilen

Auf Facebook teilen Via Twitter teilen

Kontakt aufnehmen

Telefonkontakt E-Mail Kontakt

Telefon +49 (0) 69 / 60 50 11 / 400
mail@proprojekt.de
Weitere Kontaktdaten

Sprachversion wählen

DE EN