Koordinierte Baulogistik am Frankfurter Flughafen: Baufortschritt PTS

Koordinierte Baulogistik 01

Ungeachtet der Auswirkungen der Covid 19-Pandemie auf den internationalen Flugverkehr läuft seit Mitte 2019 der Stützenbau für die neue Skyline-Anbindung (PTS - Passenger Transport System) des Terminal 3, das im Süden des Geländes ca. 2024 eröffnen soll und die Kapazität des Flughafens insgesamt auf knapp 90 Millionen Passagiere pro Jahr erhöhen wird. Für die neue ca. 5,6 km lange Strecke wurden und werden ca. 80 Stützen errichtet und nun beginnt auch die Einhebung der Fahrwegträger des Systembaus. Dabei werden bis zu 40 Tonnen schwere Stahl- oder Stahlbetonträger durch jeweils zwei Lastkräne synchron auf die Stützen eingehoben und montiert. Bis alle Fahrwegträger montiert und anschließend das Fahrsystem auf dem neuen Fahrweg installiert sein wird, dauert es noch bis ca. Mitte/ Ende 2022. Jeder einzelne Kranstandort muss dabei detailliert mit vielen Beteiligten abgestimmt werden, da die Einhubvorgänge auf räumlich sehr beengten Verhältnissen auf dem Betriebsgelände des Flughafens oder auch im Bereich öffentlicher Straßen stattfinden.

Koordinierte Baulogistik 02

PROPROJEKT unterstützt die Fraport AG im Rahmen des Projekts Koordinierte Baulogistik mit der übergeordneten Logistikkoordination dieses und aller anderen Bauprojekte am Frankfurter Flughafen. Dabei werden laufend Abstimmungen zwischen Projektvertretern und Betriebsverantwortlichen geführt und Zustandspläne der logistischen Anforderungen der Bauprojekte erstellt. Eine reibungslose Gewährleistung des Flughafenbetriebs unter Berücksichtigung der Flächen- und Zeitbedarfe der Bauprojekte steht dabei immer im Fokus des Projekts.

 

Zum Projekt


 

Inhalte dieser Seite teilen

Auf Facebook teilen Via Twitter teilen

Kontakt aufnehmen

Telefonkontakt E-Mail Kontakt

Telefon +49 (0) 69 / 60 50 11 / 400
mail@proprojekt.de
Weitere Kontaktdaten

Sprachversion wählen

DE EN