Deutschland ist Ausrichter der Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games

Universiade_04

Das Exekutivkomitee des Internationalen Hochschulsportverbands FISU hat am Samstag (15. Mai 2021) in Düsseldorf die Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games nach Nordrhein-Westfalen vergeben.

PROPROJEKT Planungsmanagement & Projektberatung GmbH gemeinsam mit AS+P Albert Speer und Partner GmbH sind hauptverantwortlich für die Erarbeitung der Bewerbung um die Ausrichtung der weltweit größten Multisportveranstaltung nach den Olympischen und Paralympischen Spielen.

Universiade_09

Fachlich begleitet durch PROPROJEKT und AS+P hat der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband in den letzten zwei Jahren in intensiver Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, der FISU sowie den Kommunen Bochum, Duisburg, Düsseldorf, Essen und Mülheim an der Ruhr, den adh-Mitgliedshochschulen sowie weiteren Partnern des organisierten Sports und der Wissenschaft die Bewerbungskonzepte erfolgreich entwickelt.

 

Nordrhein-Westfalen wird im Juli 2025 mit der Region Rhein-Ruhr Gastgeber für rund 10.000 Athletinnen und Athleten sowie Offizielle aus 170 Ländern sein. Sie messen sich bei den Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games an zwölf Tagen in 18 Sportarten. Die Planungen sehen die Austragung von Wettkämpfen in Bochum, Duisburg, Düsseldorf, Essen und Mülheim an der Ruhr vor. Neben dem spitzensportlichen Vergleich wurde bei der Konzeptausarbeitung ein besonderer Fokus auf Wissenschaft, Nachhaltigkeit und Innovation sowie den interkulturellen Austausch der Veranstaltung gelegt.

 

Zum Projekt

  • Universiade_07
  • Universiade_05
  • Universiade_03
  • Universiade_02
  • Universiade_01

Bildrechte

Land Nordrhein-Westfalen / Bowinkelmann


 

Inhalte dieser Seite teilen

Auf Facebook teilen Via Twitter teilen

Kontakt aufnehmen

Telefonkontakt E-Mail Kontakt

Telefon +49 (0) 69 / 60 50 11 / 400
mail@proprojekt.de
Weitere Kontaktdaten

Sprachversion wählen

DE EN