Machbarkeitsstudie München 2018

Überblick

Maßstab
Großveranstaltungen

 

Leistungen
Strategieberatung / Prozessbegleitung / Bidding

 

Zeitraum
2007

 

Kunde
Olympiapark München GmbH


Machbarkeitsstudie München 2018

Projektbeschreibung

Am 08. Dezember 2007 hat sich der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) einstimmig für eine deutsche Bewerbung um die Ausrichtung der XXIII. Olympischen und XII. Paralympischen Winterspiele 2018 ausgesprochen. Damit steht fest, dass sich die Landeshauptstadt München, gemeinsam mit Garmisch-Partenkirchen und Schönau am Königssee, auf offizieller Ebene beim Internationalen Olympischen Komitees (IOC) mit Mitbewerbern aus aller Welt messen wird.

Als Entscheidungsgrundlage hat PROPROJEKT gemeinsam mit AS+P im Auftrag der Koordinationsstelle der Olympiapark München GmbH, eine konzeptionelle Machbarkeitsstudie erarbeitet. Diese hat den Nachweis erbracht, dass die Landeshauptstadt München in der Lage ist, eine exzellente Bewerbung auszuarbeiten, die allen IOC-Kriterien für Bewerberstädte genügt und international konkurrenzfähig ist.

PROPROJEKT wurde mit der strategischen Planung und Abwicklung betraut und übernahm neben der Koordination in den Bereichen Wettkampf- und Nichtwettkampfstätten, Transport, Unterbringung, Umwelt und Klima, die Abstimmung mit öffentlichen und privaten Planungsbeteiligten sowie die Überwachung der Einhaltung von IOC Anforderungen und Standards.


Leistungen

  • Internationales Benchmarking
  • Koordination der Fachbeiträge
  • Budgetierung
  • Machbarkeitsstudie

Kontakt aufnehmen

Telefonkontakt E-Mail Kontakt

Telefon +49 (0) 69 / 60 50 11 / 400
mail@proprojekt.de
Weitere Kontaktdaten

Sprachversion wählen

DE EN