Konzeptstudie München 2022

Überblick

Maßstab
Großveranstaltungen

 

Leistungen
Strategieberatung / Prozessbegleitung / Bidding

 

Zeitraum
2013

 

Kunde
Landeshauptstadt München


Konzeptstudie München 2022

Projektbeschreibung

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Landeshauptstadt München strebten nach der Bewerbung Münchens um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 eine erneute Bewerbung um die Ausrichtung der Winterspiele 2022 an. Grundlage der Wiederbewerbung sollte das vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) mit Bestnoten versehene Bewerbungskonzept für 2018 sein. Allerdings wurden vor dem erneuten Anlauf im Lichte der veränderten Konkurrenzsituation sämtliche Optimierungspotentiale geprüft und ausgeschöpft. Zudem war die Wiederbewerbung Münchens von der mehrheitlichen Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger in den beteiligten Kommunen abhängig.

 

PROPROJEKT hat als ARGE München 2022 gemeinsam mit AS+P das für 2018 entwickelte Konzept überarbeitet. Das Ergebnis war ein maximal nachhaltiges und international konkurrenzfähiges Bewerbungskonzept, das als Entscheidungsgrundlage für den DOSB wie auch für den Bürgerentscheid im November 2013 diente. Der DOSB sprach sich im September 2013 einstimmig für eine Wiederbewerbung aus, lediglich eine Organisation enthielt sich. Leider sprach sich im darauffolgenden Bürgerentscheid eine Mehrheit der Bürger gegen eine Bewerbung aus.

PROPROJEKT wurde mit der strategischen Planung betraut und übernahm neben der Koordination in den Bereichen Wettkampf- und Nichtwettkampfstätten, Transport, Unterbringung, Umwelt und Klima auch die Abstimmung mit allen Planungsbeteiligten sowie die Überwachung der Einhaltung von IOC Anforderungen und Standards.

zur Konzeptstudie (4,0 MB)


Leistungen

  • Internationales Benchmarking
  • Koordination der Fachbeiträge
  • Konzeptoptimierung
  • Redaktion und Aufbereitung des optimierten Bewerbungskonzepts

Bildrechte

AS+P – Albert Speer + Partner GmbH, Visualisierungen Gärtner + Christ GbR

Kontakt aufnehmen

Telefonkontakt E-Mail Kontakt

Telefon +49 (0) 69 / 60 50 11 / 400
mail@proprojekt.de
Weitere Kontaktdaten

Sprachversion wählen

DE EN